Training & Workshop

Visualisieren Wangen März 2017

Liebe TeilnehmerInnen,

Ihr seit hoffentlich gut heimgekommen und wieder frisch in den Alltag gestartet.

Nun, wie versprochen, weitere Impulse und das Fotoprotokoll. Ich wünsche Euch viel Erfolg und Spaß – übrigens kann Visualisierung ähnlich locker und entspannend sein, wie die Kritzelei auf der Schreibtischunterlage.

Euer

Sigi Bütefisch


 

Zunächst zu den Impulsen:

Weshalb sollen wir Visualisieren?
IMG_0415

So können Schlüsselbilder aussehen:
Marketing_IMG_0527
Sportler

Blond

5Sterne

Kommunikation_web

Und so ein „Lehrplakat“:
Gestaltungstipps_Buetefisch

Inspiration zu Linien:
image1-9

Inspiration zu Textblasen und Boxen:
image2-9

image3-7

Inspiration um Visualisierungen anzupassen:
image4-5

Inspiration zur Schrift:
image1-8

So gelingt Figürliches:
image5-2

Ein Beispiel für eine „handgemachte“ Präsentation auf dem iPad

Bild 5

 

Noch einige Anregungen zum (hoffentlich) häufigem integrieren in den Alltag:
image6


Nun noch das Fotoprotokoll

IMG_1564 IMG_1563 IMG_1562 IMG_1561 IMG_1560 IMG_1559 IMG_1558 IMG_1557 IMG_1556 IMG_1555 IMG_1554 IMG_1553 IMG_1552 IMG_1551 IMG_1550 IMG_1549 IMG_1548 IMG_1547 IMG_1546 IMG_1545 IMG_1544 IMG_1543 IMG_1542 IMG_1541 IMG_1537 IMG_1536 IMG_1535 IMG_1534 IMG_1533 IMG_1532 IMG_1531 IMG_1530IMG_1538IMG_1539IMG_1540


Und noch etwas, für diejenigen, die von daheim tiefer einsteigen wollen…


Mehr Infos dazu: http://www.buetefisch.de/elearning-visualisierung/

Fotoprotokoll BSB, Karlsruhe 10., 11. Februar 2017

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

nun das versprochene Fotoprotokoll und etwas Zusatzmaterial. Übrigens könnt Ihr Euch alles als PDF ausdrucken oder abspeichern. Einfach den Link am Ende des Beitrags nutzen.

Bei der Umsetzung wünsche ich Euch viel Elan und Erfolg. Und wie mehrfach gesagt: Kleine, erste Erfolge auf dem Weg machen Mut (und sind ein gutes Argument!), Dinge zu verändern.

Und wenn Ihr Lust auf „Badewannenlektüre mit Tiefgang“ habt, gibt es das für wenig Geld als eBook und Taschenbuch im Buchhandel. Diese Büchlein sind speziell für diejenigen geschrieben, die ihre Werbung professionalisieren und wirkungsvoller machen wollen. Gerade die Reihe der Rote Fisch vertieft bestimmte Gebiete wie Print und Web-Gestaltung, Sponsoring und gelungenes Texten. Einige Auszüge habe ich Euch schon kostenlos eingestellt.(z. B. bei Amazon).

Wissenswertes

Bessere Fotos und Filme | Edit
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte…
„Ich möchte Filme machen mit 
Bildern, die man nie mehr vergisst.“

(Kevin Costner)

http://www.buetefisch.de/bessere-fotos-und-filme/
seminarimpulse_auszug_fisch-5-innen_155x22_2_aufl
Auszug aus_Roter_Fisch-4_Gesetaltungsraster und weiterfuehrende Literatur
Auszug aus dem Taschenbuch Roter Fisch 3
Bild 4

Bild 5

Bild 2

Bild 3

Fotoprotokoll

IMG_0817
IMG_0821IMG_0823
IMG_0824IMG_0826IMG_0827IMG_0828IMG_0822IMG_0831IMG_0830IMG_0835IMG_0832IMG_0833IMG_0834IMG_0836

Fotoprotokoll Impulsvortrag Calw 6.2.2017 „Marketing wirkt besser als Werbung“

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Umsetzen neuer Ideen.

Mehr Konzertbesucher, neue Mitglieder, Unterstützer und Sponsoren – das bringt einen Verein voran und sichert die Zukunft. Um dieses zu erreichen, denken manche Vereine leider immer noch meist nur an Plakate und Flyer. Die etwas „moderner“ denkenden Vereine wissen und nutzen zudem die Präsenz im Internet und in sozialen Netzwerken wie Facebook. Und natürlich erleben die meisten, dass die Mund-zu-Mund-Propaganda, ein gutes Gespräch noch immer der erfolgreichste Weg ist, um gute Beziehungen aufzubauen und Menschen für seine Sache zu gewinnen.

Hier das Fotoprotokoll mit etwas Zusatzmaterial:

Werbung-1

Beziehungen schaffen-2

Der Weg-3

Gute Gestaltung-4

10.000 EUR muss raus-5

Auszug_Roter_Fisch-1_Wahrnehmungspsychologie

Wenn Sie Interesse haben tiefer in das Thema einszusteigen – mit einer leicht verständlichen „Badewannenlektüre mit nötigem Tiefgang“ – schauen Sie z. B. mal in die Taschenbuchreihe, der „Rote Fisch“.

Herzliche Grüße aus Schlaitdorf

 

Sigi Bütefisch

HS Zwickau – Visualisieren für die Lehre

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

 

nun das Photoprotokoll zweier arbeitsreicher Tage inklusive Kommentare und etwas „Zusatzmaterial“ sowie weiterführende Links. Möge Ihnen diese Zusammenfassung weitere Inspiration und Motivation geben.

Grundlegendes und Vorstellungen

Grundlegendes und die ersten Vorstellungspräsentationen.

Wichtige Erkenntnis: Visualisierung ersetzt keine Worte, sondern gibt Worten mehr Gewicht und „lädt“ Inhalte emotional auf:

2017-02-02 11.31.43

2017-02-02 10.03.27

2017-02-02 10.03.39

2017-02-02 10.03.52

2017-02-02 10.04.01

2017-02-02 10.12.19

2017-02-02 10.12.50

2017-02-02 11.18.33-1

2017-02-02 13.45.14

2017-02-02 13.45.22

2017-02-02 13.45.37-2

2017-02-02 13.51.17-2

2017-02-02 15.17.24

2017-02-02 15.17.19

2017-02-02 13.50.51

2017-02-02 10.12.19

2017-02-02 13.50.57-2

2017-02-02 13.51.07

2017-02-02 15.05.06

gute Struktur – wichtiger noch als der visuelle Wortschatz

2017-02-02 17.03.44

2017-02-02 17.07.38

2017-02-02 17.03.28

2017-02-02 17.03.07

2017-02-02 15.03.50

2017-02-02 14.10.39

Schrift und Visueller Wortschatz ist nur ein wenig Übungssache

2017-02-03 15.14.25

2017-02-03 15.14.03

2017-02-03 15.14.53

2017-02-03 15.15.13

2017-02-03 15.47.39

2017-02-03 15.47.55

2017-02-03 15.48.09

2017-02-03 15.48.15

2017-02-03 15.48.30

2017-02-03 15.48.37

2017-02-03 15.48.49-2

2017-02-03 09.50.01

2017-02-03 09.51.04-2

2017-02-03 14.47.39

2017-02-03 14.48.23

2017-02-03 15.13.35

2017-02-03 09.49.49

2017-02-03 09.32.29

Figürliches als „Emotionsträger“

2017-02-03 09.28.46

2017-02-03 09.29.03

2017-02-03 09.28.20

image1-9

image3-7

image5-2

image2-9

image6

WP_20151114_14_37_18_Pro

Übungs-Visualisierungen

2017-02-03 10.24.42

2017-02-03 11.10.24

2017-02-03 11.10.43

2017-02-03 12.19.44

2017-02-03 14.48.23

Noch etwas Gestaltungsregeln und Gestaltgesetze

2017-02-03 16.49.20

2017-02-03 16.48.35

2017-02-03 16.48.47

2017-02-03 16.49.04

Zusatzimpulse

http://www.buetefisch.de/publikationen/handout-praesentation/

http://www.buetefisch.de/elearning-visualisierung/

http://www.buetefisch.de/erfolgreich-_praesentieren-_mit-_powerpoint/

 

Viel Erfolg und eine gute Zeit.

 

 

Sigi Bütefisch

 

Workshop WLSB Stuttgart – 9.2.2017 Koordinatoren für Kooperation der Sportkreise

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

hier noch das Fotoprotokoll vom 9.2.2017:

Auf was kommt es an-1 Nutzen-2Netzwerken-3Der Weg-4Kommunikation verstehen-5Wert der Netzwerkkontakte 6     buetefisch.de-7

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

Sigi Bütefisch

Fotoprotokoll Wangen Oktober 2016 Öffentlichkeitsarbeit

Liebe Teilnehmer,

hier Futter für die erfolgreiche Umsetzung …


Die Texte

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser,…

Himpelchen und Pimpelchen,
die stiegen auf einen hohen Berg.

Himpelchen war ein Heinzelmann
und Pimpelchen ein Zwerg.


Erstmals Badnerin neue Weltmeisterin im Handy-Weitwurf

Goldmedaille für die Karlsruherin Silke Siemens im Mehrkampf bei der Weltmeisterschaft 2016 in Helsinki.

Diese noch weitgehend unbekannte neue Trendsportart, …


Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.


Am Rand der kleinen, kleinen Stadt lag ein alter verwahrloster Garten. In dem Garten stand ein altes Haus, und in dem Haus wohnte Pippi Langstrumpf.


Die Einheit der horizontalen Schemata von Zukunft, Gewesenheit und Gegenwart gründet in der ekstatischen Einheit der Zeitlichkeit. Der Horizont der ganzen Zeitlichkeit bestimmt das, woraufhin das faktisch existierende Seiende wesenhaft erschlossen ist. …


Hier plädiert ein Kommunikationswissenschaftler für einfache Kommunikation. Wirklich!

„Alle genannten, am Konzept des Auslegers orientierten Formen des Verständlich-Machens, haben gegenüber textoptimierenden Ansätzen einen entscheidenden Vorzug: in keinem Fall findet eine reine Substitution unter Tilgung des substituierten Elements statt. Dadurch ist für den Rezipienten stets die Möglichkeit gegeben, die Verwendungsweise des unbekannten Elements, den ausgelegten Text schließlich als solchen zu verstehen zu lernen, mithin seine Kompetenz zu erweitern.“


Fotoprotokoll:

 

image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image image


Empfehlenswert:

„Deutsch für junge Profis“ von Wolf Schneider

www.fokussiert.com (Fotoimpulse)

Fotostrecke Süddeutsche Zeitung (www.sueddeutsche.de)


Viel Erfolg und Spaß bei der Umsetzung

 

Sigi

 

Workshop Öffentlichkeitsarbeit Karlsruhe

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

diese Seiten sind für Sie. Sie dienen Ihnen zunächst als erster Überblick über die Themen der Veranstaltung. Und später, ergänzt durch das Fotoprotokoll, als ausführliche Seminarunterlage. Ich wünsche Ihnen viel Spaß im Seminar und bei der Umsetzung in die Praxis. Viel Erfolg!

Übrigens: Praxiswissen in komprimierter Form finden Sie auch in meiner Taschenbuchreihe die auch als eBooks erhältlich sind – z. B. sofort bei Amazon und Co.

Wirkung erzielen!

 


1. Kommunikation verändert

Besonders wirksam werden Botschaften, wenn wir bestimmte Prinzipien beachten:

bearbeitet_20161010_095431


2. Öffentlichkeitsarbeit (ÖA) oder Werbung?

Es gibt Gemeinsamkeiten – aber auch gravierende Unterschiede:

bearbeitet_20161010_095500


3. Was heißt eigentlich Image?

Welche Faktoren sind für (gutes) Image ausschlaggebend?

bearbeitet_20161010_095626


4. Zwischenbemerkung: Autopilot, selbst am Steuer oder Bruchpilot

Etwas Wahrnehmenspsychologie am Beispiel des Eisberges:

bearbeitet_20161010_095705


5. Professionelle ÖA

Notwendige Fähigkeiten und Rahmenbedingungen:

bearbeitet_20161010_095533

bearbeitet_20161010_095603


6. Unterwegs mit AIDA

Nicht nur hilfreich für die Werbung, sondern auch für die ÖA:

bearbeitet_20161010_100036


7. Was zeichnet erstklassige ÖA-Info aus

Schluss mit dem Geplapper und Informationsrauschen:

bearbeitet_20161010_100318


 

Sprache hat Macht – gewusst wie!

 


8. Klar sehen mit den 4 Brillen

Strategisch zu einer klaren Botschaft, die ankommt:

Analysieren und verbessern Sie Ihren Text mit der:

  • Inhaltsbrille (> dreht sich der Text um die Bedürfnisse der Zielgruppe?)
  • Strukturbrille (> stimmt der Aufbau zum Medium und zum Anlass?)
  • Satzbrille (>sind die Sätze gut formuliert?)
  • Wortbrille (>passt das Wort oder gibt es bessere, kürzere, treffendere)

9. Schreiben statt Schwurbeln

Ein Vorblick auf morgen am guten und schlechten Beispiel!

bearbeitet_20161010_101030


10. Dramaturgie und Struktur

Stellen Sie die Pyramide auf den Kopf oder spielen Theater:

bearbeitet_20161010_100237


11. Eine gute Geschichte

Storytelling und Storybranding?

storytelling-auszug-roter-fisch-3


 

Bilder – und als die Bilder laufen lernten

 


12. Nur starke Bilder sagen mehr als 1000 Worte!

Was macht ein gutes Bild aus? Was ein gutes Werbe-, was ein gutes ÖA-Bild?

bearbeitet_20161010_101121

Auszug Roter-Fisch-3_zur Fotografie


13. Video – so einfach war es noch nie

Klasse statt Masse, in der Würze liegt die Kürze


14. Visualisiert hält’s besser

Grafiken – oft vergessen und unterschätzt:

 


 

Layout – Die Form und Verpackung entscheidet mit

 


15. Prinzipien guter Gestaltung

Es braucht gute Zutaten, damit es schmeckt! Aber kochen können, muss man auch!

bearbeitet_20161010_100541

Auszug aus_Roter_Fisch-4_Gesetaltungsraster und weiterfuehrende Literatur


Fotoprotokoll Workshop-Internet, Heilbronn, 25. 09. 2016

http://www.s-chorverband.de/vereinsfuehrung/gema-2/

Liebe Teilnehmer,

der versprochene Nachtrag zum arbeitsreichen sommerlichen Herbsttag. Ich wünsche Euch viel Erfolg beim Anpacken und Umsetzen. Der Link zu den angesprochenen Büchern von mir.

Kostenlose Impulse einige Male im Jahr erhaltet Ihr auch im Frischfisch-Newsletter.


GEMA-wissen:

Link und downloads zur Info
bild-9


Internet-Wissen:

Auszug aus dem Taschenbuch Der rote Fisch 5, Erfolg im Internet und in digitalen Medien


Impulse zu guten Bildern und Texten:

Schreibe kurz – und sie werden es lesen.

Schreibe klar – und sie werden es verstehen.

Schreibe bildhaft – und sie werden es im Gedächtnis behalten.

Joseph Pulitzer

Auszug aus dem Taschenbuch Der rote Fisch 3, Bild und Text – mehr als nur Layout-Zutaten

Das lesenswerte Buch vom bekannten Journalisten Wolf Schneider, das ich angesprochen habe:
Deutsch für junge Profis: Wie man gut und lebendig schreibt


Fotoprotokoll:

20160926_113721_web 20160926_113502_web img_0593_web 20160926_113530_web 20160926_113616_web 20160926_113557_web 20160926_114142_web 20160926_114123_web 20160926_113957_web 20160926_113918_web 20160926_113758_web 20160926_113740_web 20160926_113659_web 20160926_11410_web 20160926_113634_web 20160926_114159_web

Wirkungsvolle Visualisierung stärkt Vereinsmanager

Wem es gelingt, seine Informationen und Botschaften „mit dem Stift in der Hand“ zu verdeutlichen, der erreicht seine Zielgruppe bzw. seine Zuhörer besser! Selbst Zahlen, Daten, Fakten können so „emotional aufgeladen“ werden, dass sie ankommen!

Inhalte des Workshops:

  • Die Methode „Zeichn“©
    Visualisierung ist mehr als Bildchen malen und lesbar schreiben zu können
  • Etwas Wahrnehmungspsychologie
    Wer versteht, wie gesehen und verstanden wird, kann mehr bewirken
  • Visueller Grundwortschatz  oder „Weniger ist mehr“
    Sie können skizzieren, wenn Sie es sich einfach machen – der Rest ist Übung
  • Struktur, Struktur, Struktur
    Wie die Anordnung Verstehen und Überzeugen bestimmt
  • Authentisch und persönlich
    Die Fähigkeit zum Visualisieren mit Ihrem Auftritt verbinden

Methodik:

  • Mitdenken, verstehen, ausprobieren
    Immer gleich mit dem Stift in der Hand
  • Persönliches Thema voranbringen
    Praxisorientiert üben und Feedback der Gruppe nutzen

Fotoprotokoll Hfwu

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

 

hier finden Sie das Wichtigste nochmals zum Nachlesen im Fotoprotokoll sowie weitere Impulse für wirkungsvolles Visualisieren.


 

Fotoprotokoll

Ich experimentiere gerade ein wenig mit der Wirkung von Zusammenfassungen, die nicht ganz chronologisch sind. Manchmal scheint es ganz hilfreich, wenn Muster ein wenig durchbrochen werden.

IMG_0500

IMG_0489

IMG_0498

IMG_0497

IMG_0496

IMG_0491

IMG_0492

IMG_0494

IMG_0493

IMG_0495
20160718_111503

20160718_111559

20160718_104641

20160718_104430

20160718_104715

20160718_104450

20160718_114124

20160718_104540

 

20160718_113850

20160718_111706

20160718_11164420160718_111525

20160718_112551

20160718_112742

20160718_112811

20160718_112724

20160718_113940

20160718_112629

20160718_114308

20160718_114232

 

20160718_113918

20160718_113906

20160718_114152

20160718_114139

20160718_113831

20160718_113930

20160718_114207
20160718_120155


„Bonusmaterial“

Türöffner Emotion_web

Bild 2

Bild 3

Bildung-Sketchnote_Buetefisch_web

image5-2

image1-9

image3-7

image1-8

image2-9

image6

WP_20151114_10_36_56_Pro

Folie12

Teilnehmersketchnotes (Danke!)
2016-07-Workshop_Visualisierung_Gestaltung

2017-07-Workshop_Visualisierung_Struktur

2016-07-Workshop_Visualisierung_Grundlagen


Literaturtipps

Zwischenzeitlich gibt es viele Bücher – das sind meiner Meinung nach die Besten. Aber immer daran denken: Indiana Jones: „Archeologen müssen raus aus der Bibliothek…“ Auch Visualisierung ist vor allem tun und seine eigenen Erfahrungen machen.

ad hoc visualisieren: denken sichtbar machen
Malte von Tiesenhausen

UZMO – Denken mit dem Stift: Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden
Martin Haussmann

Das Sketchnote Handbuch: Der illustrierte Leitfaden zum Erstellen visueller Notizen
Mike Rohde

100 + 1 Drawing Ideas: 100 + 1 Drawing Ideas for Sketchnoters and Doodlers
Mauro Toselli


Können erweitern

Falls Sie das Gelernte intensiv vertiefen möchten, bietet sich der folgende eWorkshop an.

Wer nicht lesen möchte, kann auch die Kurzfassung auch hören und sehen.

Es ist gleich ein Beispiel dafür, wie mit wenig Aufwand aus den Einzelbildern, die während des Entstehungsprozesses aufgenommen worden sind, eine Quick-and-Dirty-Präsentation entsteht.

Der nächste offene Workshop „Visualisierung“ findet am 19. September 2016 (Ludwigsburg) und am 11. Oktober 2016 (Böblingen) statt. Ausrichter ist die IHK über den Verein für Berufsbildung (VfB). Infos und Anmeldung bitte direkt über den Veranstalter: https://www.ihk-vfb.de/home/

 

Viel Erfolg!

 

Sigi Bütefisch

www.wirkungsvoll-visualisieren.de

 

 

©2017 Bütefisch Marketing und Kommunikation - Sigi Bütefisch, Tel: 07127 22910, info(at)buetefisch.de
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung