Erfolgreich und fit in eWorkshops

Etwas zur Vorbereitung

Vereinbarungen für virtuelle Workshops:

Virtuelle Workshops sind im Vergleich zu Präsenz-Workshops nicht weniger effektiv. Sie sind aber anders! Folgende Vereinbarungen helfen, damit ein lebendiger Austausch entsteht. Das heißt, jeder einzelne trägt zum Gelingen bei! Beteiligen Sie sich bitte mit Neugier – der Rest entwickelt sich…

  1. Aufnahmesituation optimieren, dazu gehört bei Wortbeiträgen auch der Blick in die Kamera und gute Ausleuchtung von vorne.
  2. Wer was zu sagen hat, zeigt sich und macht die Kamera an! Bei Plenumsdiskussionen und in der virtuellen Gruppenarbeit ist die Kamera grundsätzlich an.
  3. Gerne zwischendurch Kamera aus, wenn man sich bewegen und strecken und recken möchte.
  4. Mikrofon grundsätzlich aus, wenn man/frau/* sich nicht mitteilen möchte
  5. Bei elementaren technischen Problemen: Handzeichen und Zwischenruf (wenn noch möglich), Chatnachricht und im Notfall 0160 20 144 90.
  6. Nicht nur Reden: Bildschirmteilen und Reaktionen in Umfragetools machen die Veranstaltung lebendig.
  7. Sorgt für Euch! Festsitzen vor dem Bildschirm tut nicht gut – und Trinken ist wichtig.
  8. Richtet Euch parallel einen analogen Arbeitsplatz ein. Stift und Papier statt Maus, Tastatur und Bildschirm bewirkt Wunder!

Material für diesen Workshop:

Außer einem Computer, Laptop oder Tablet ist zum Teilnehmen notwendig:

  • Weißes unliniertes Papier und gut schreibende Stifte in verschiedenen Farben und Dicken.
  • Haftnotitzen, Schere, Tesafilm, Klebestift.
  • Smartphone, vielleicht sogar mit kleinem Stativ.

Schön wäre zusätzlich:

  • Tablet mit Stift
  • Headset oder besseres Mikro, ordentliche Kamera

Mit dem Klick auf dieses Video verlassen Sie unseren DSGVO-konformen Server und nutzen einen Dienst, der auf dem YouTube Server gehostet ist.

Print Friendly, PDF & Email