Abmahnanwälte wollen Ihr Geld

Ein spezialisierter Anwalt für Medienrecht gab mir gestern den Rat: „Rechnen Sie damit, von Zeit zu Zeit Ärger zu bekommen, bei aller Sorgfalt. Planen Sie die Kosten für anwaltliche Beratung ein, besonders wenn Sie mit der redaktionellen Pflege von Internetseiten zu tun haben.“

Testen Sie Ihr Wissen:

  • Sie meinen, Sie können ein Foto vom Eiffelturm bei Nacht knipsen und dann auf Ihrer Internetseite verwenden?
  • Sie meinen, bei einem Foto in Daumennagelgröße im Web können Sie auf den direkten Bildnachweis verzichten, weil Sie den Fotografen im Impressum nennen?
  • Sie meinen, Sie können diesen Problemen entgehen, wenn Sie nur lizenzfreie Fotos mit einer sogenannten „Creative-Commons-Lizenz CC-BY-SA“ verwenden?

Die Antwort heißt immer NEIN!

Einen sehr guten Artikel zu diesem Thema finden Sie im Heise Online Magazin:
Holger Bleich und Joerg Heidrich schreiben über:
„Fotofallen, Juristische Klippen bei der Veröffentlichung von Bildern im Web“

Nehmen Sie das Thema ernst

Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um das Risiko bei Ihren Veröffentlichungen zu vermindern. Es lauern noch weitere Gefahren – nicht nur im Internet, sondern auch bei Drucksachen, Skripten und Präsentationen. Übrigens: Auch wir sind dabei, aus Schaden klüger zu werden. Denn das, was vor 2 Jahren Recht war, muss es heute nicht mehr sein.

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*