Urlaubszeit und viele zieht es in die Natur. Was hat dieses mit erfolgreicher Werbung zu tun?

Das Spiel mit Emotionen entscheidet über die Wirkung

Uns tut Natur gut – seeelisch und körperlich! Warum haben selbst Bilder von unberührten Landschaften, wie Studien belegen, nachweislich positive Auswirkungen auf unser Immunsystem und Wohlbefinden? Warum wirkt das Bild einer offenen Savannenlandschaft oder eines idyllischen Sees beruhigender, als ein wunderschönes Bild eines Dschungels?

Wir sind näher an der Natur als wir denken

Weil unsere archaischen Wurzeln unbewusst bei jeder Wahrnehmung und Emotion mitspielen. Unser sogenanntes “Reptilienhirn” und unser limbisches System entscheiden in Bruchteilen von Sekunden über positive und negative Gefühle, bevor unser Verstand zum Zuge kommt.

Unser Unterbewusstes reagiert noch immer wie seit der Urzeit auf Dinge, die uns Nahrung und Schutz versprechen, mit Wohlgefühl. Ein freier Blick lässt uns Gefahren genauso wie potenzielle Beute frühzeitig erkennen. Das Unterbewusste verbindet noch immer Wasser als Lebensquell und reichen Fischgrund. Auch das Werbeprinzip “Sex sells” weckt zunächst Aufmerksamkeit – weil unser Unterbewusstes auf bestimmte “Reize” einfach reagiert. (Übrigens heißt Aufmerksamkeit noch lange nicht Akzeptanz oder Werbewirkung – denn der Verstand entscheidet immer mit.)

Was bedeutet das für die Mediengestaltung und Kommunikation

Nutzen wir diese Erkenntnis wirklich, wenn wir heute Medien gestalten? Denken wir an unsere archaischen Wurzeln, wenn wir kommunizieren? Werden Layouts, das CI und die Zielgruppenorientierung manchmal nicht zu “verstandesmäßig” entwickelt? Fakt ist, dass wir das Unbewusste niemals austricksen können und dass wir alle uns viel zu häufig dem Diktat unterwerfen, logische Argumente für ein bestimmtes Layout zu finden.

Dabei gibt es andere Wege! Wege, die Wirkungen auf unser Unterbewusstes verdeutlichen und so Werbewirkung im Vorfeld erkennen lassen.

Mehr darüber gerne in einem persönlichen Gespräch, Tel 07127 22910, oder in einer Impulsveranstaltung oder einem Workshop.

 

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*