Ein lesenswerter Artikel von Florian Schroeder am 12. März 2020 im Spiegel. 

Er schreibt über die Auseinandersetzung um Woody Allens Memoiren unter anderem: …„Von Friedrich Nietzsche stammt der Satz: „Ich impfe Euch mit dem Wahnsinn“. Vielleicht könnte Woody Allens Autobiografie genau das sein: ein Impfstoff, der unsere Echokammern, in denen wir unsere so bedingungslos richtigen Überzeugungen horten wie Nudeln oder Klopapier, wieder einmal durchbläst und unser diskursives Immunsystem befähigt, auf eine Infektion mit den Erregern der Gegenwart so wirksam zu reagieren, dass wir immun dagegen werden. Jenseits von der nicht zu beantwortenden Frage nach Schuld und Unschuld.“

Auszuhalten von anderen Ansichten und von Handlungen provoziert zu werden ist notwendig, um hinter den eigenen Horizont blicken zu können. Niemand würde ein Buch lesen, bei dem sich schon auf der ersten Seite allen in den Armen liegen und alle Verwicklungen gelöst sind. Ohne Gegensätze keine Spannung! Kultur ist, mit diesen Spannungen kultiviert umgehen zu können.

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*