„Der Mensch wird von immer mehr Informationen attackiert, die für ihn immer weniger Bedeutung haben.“

Diese Meinung vertritt Andrzej Majewski, der bekannte Informationsforscher. Um trotzt dieser Reizüberflutung noch effektiv kommunizieren zu können, sind neue Konzepte gefragt.

Informationsgesellschaft – Fluch oder Segen?

Der einfache Zugang zu unendlich vielen Informationen macht es uns so leicht wie noch nie, „Input“ zu bekommen. Dieser „Input-Overflow“ führt nicht nur zu technischen Systemabstürzen, sondern bringt auch das menschliche Gehirn an seine Grenzen.

Informationsfilter sind natürlich.

Die Natur hat es so eingerichtet, dass von den Millionen wahrgenommenen Informationseinheiten nur wenige durch unsere Filter gelangen (Verhältnis 1/1.000.000). Konkret: Während Sie den letzten Satz gelesen haben, hat Ihr Gehirn mehrere Millionen Eindrücke wahrgenommen. Aber was meinen Sie, wieviel wissen Sie davon noch nach Stunden oder Tagen? Und die Spirale dreht sich immer schneller. Trotz mehr „Werbepenetranz“ kommen immer weniger „Botschaften“ an.

Wir sehen diese Situation als Herausforderung für Lösungen. Konkret, indem wir Ihre Informationskultur analysieren und vereinfachen.

Ihre Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner werden es Ihnen danken.

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*