Best-Off

Beispiele für Sponsoringleitfäden und Sponsorenbriefe

Struktur Sponsorenbrief

Grundsätzlich. Keine Rechtschreibfehler, gut strukturiert, knapp und prägnant formuliert. Wichtig dabei: Nicht an „wir machen …“ denken, sondern an „Sie profitieren von …“

Adressblock:

An den Entscheider adressieren

Betreff:

Treffende Formulierung, um was es geht. Nicht einfach „Eine Bitte um Sponsoring für …“
Alles, was nach „Bettelbrief“ aussieht, wird schnell entsorgt.

Brieftext:

Kurze, knappe Vorstellung der Organisation/des Vereins. Wecken Sie Vertrauen. Zeigen Sie Profil und geben Sie ein Beispiel dafür, was Sie zu leisten imstande sind.

Dann schnell zum Punkt kommen, um was es konkret geht – um Unterstützung, die beiden Partnern nutzt. Beschreiben Sie genau, für was und aus welchem Grund Sie die Unterstützung brauchen. Wecken Sie eine bildhafte Vorstellung davon, was mit der Unterstützung möglich ist. Stellen Sie Ihre Leistungen den Sponsoringleistungen gegenüber.

Wichtig aus steuerlicher Sicht: Leistung und Gegenleistung müssen Sie genau benennen. Bewährt hat sich eine tabellarische Übersicht. Bieten Sie dem Sponsor eine Auswahl an Möglichkeiten, sich „für jeden“ Geldbeutel zu engagieren. Wenn Sachleistungen möglich sind, weisen Sie darauf hin. Geben Sie die Möglichkeit gleich zu reagieren, wenn es um kleine Summen geht (Vertrag zum Ausfüllen und Zurückfaxen als Anhang) und/oder schreiben Sie, was die nächsten Schritte sind, um miteinander ins Geschäft zu kommen.

Beispiele:


Sponsorenbrief Nuertingen_Beispiel


Sponsoringunterlage Chorfest Heilbronn


 

Geschrieben am 20.09.2013 16:03, Rubrik: Best-Off, Frischfisch Impulse,
Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Diesen Beitrag kommentieren

*

©2017 Bütefisch Marketing und Kommunikation - Sigi Bütefisch, Tel: 07127 22910, info(at)buetefisch.de
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung