April 2018

Eintägiger Intensiv-Workshop: Erfolgreich Überzeugen / 23. Juni 2018

Für alle, die hohe Ansprüche an die Wirkung ihrer Präsentationen und Kundengespräche haben.

Verbinden Sie gekonnt Visualisierung und mündliche Kommunikation. Kommunizieren Sie wirkungsvoll mit Marker und Stimme und trainieren Sie mit zwei Dozenten zugleich die Macht der Worte und die Macht der Bilder. Damit bringen Sie künftig Ihre Botschaften noch klarer und spannender auf den Punkt.

Intensiv trainiert werden Sie von der Diplom-Sprecherin und Sprecherziehrin Ulrike Möller sowie dem Dipl. Graphik-Designer Siegfried Bütefisch.

Ulrike Möller ist als Sprechkünstlerin und Hochschuldozentin tätig und trainiert u. a. Führungskräfte und Schauspieler im Bereich mündlicher Kommunikation. Ihr Motto: Mehr Ausdruck, mehr Eindruck! Siegfried Bütefisch leitet eine Werbeagentur und gibt zudem sein Wissen in Workshops, Hochschulveranstaltungen und Publikationen weiter. Sein Motto: „Wie überzeuge und gewinne ich Menschen – effektiv und wertorientiert.“

Organisatorisches

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt, um intensive persönliche Impulsegeben zu können!
Termin: 23. Juni 2018, Beginn: 9:00 Uhr, Ende gegen 16:30 Uhr
Ort: Großraum Stuttgart
Investition: 230,00 Euro, für BNI Mitglieder 185,00 Euro, die zwei Kaffeepausen, die Tagungsgetränke sowie das Arbeitsmaterial sowie ausführliche Trainingsunterlagen sind in der Workshopgebühr inbegriffen.

Weitere Informationen & Anmeldung:

Bütefisch, Marketing und Kommunikation, Nürtinger Straße 28, 72667 Schlaitdorf
Telefon 07127 22910, Fax 07127 22920, training@buetefisch.de, www.buetefisch.de

Erst mit dem Eingang der Workshopgebühr, ist die Anmeldung verbindlich. Bei einer Absage nach dem
4. Juni 2018 bleibt die Workshopgebühr in voller Höhe fällig da wir so schnell keinen Ersatz finden können.

Wir suchen eine(n) Graphik-Designer/in als Verstärkung

Heute bitten wir Sie um Hilfe:

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Fotoprotokoll – WLSB – Texten – 20. – 21.4.2018


 

Bild 10

(Die ersten drei Sätze sind von Pulitzer – der letzte ist die Quintessenz wirkungsvoller Kommunikation, meiner Erfahrung nach.)


 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

hier findet Ihr die Zusammenfassung, sowie weitere Impulse zum Workshop:

 


Zunächst das Fotoprotokoll

IMG_1393IMG_1416IMG_1410IMG_1411 IMG_1413IMG_1399IMG_1400IMG_1401IMG_1404IMG_1405IMG_1409

IMG_1414  IMG_1408 IMG_1407 IMG_1406 IMG_1403 IMG_1402 IMG_1397 IMG_1396 IMG_1395 IMG_1394


Erarbeitete Texte

Notiz 21.04.2018


 

Noch einige Impulse für besseren Text

IMG_0910

storytelling-auszug-roter-fisch-3

Hier auch gleich noch etwas zum „guten Bild“
Auszug aus dem Taschenbuch Roter Fisch 3

Vorlage zum Verwenden für Eure Pressemitteilungen:

PR_Vorlage Pressemitteilung

Noch etwas zur 3-Sekunden-Regel

https://www.buetefisch.de/workshop-oeffentlichkeitsarbeit-am-freitag-in-karlsruhe/

Impulse für ÖA

Handout_PR Buetefisch

Und wenn Ihr „Badenwannenlektüre“ mit Tiefgang schätzt, mache ich nun etwas Eigenwerbung für die Leitfäden für gelungene Kommunikation „der Rote Fisch“. Die Taschenbücher sind so geschrieben, dass Ihr praktische Impulse gleich umsetzen könnt. Für gute Texte empfehlen sich die Leitfaden 3 und 5 besonders.

Erhältlich in allen Online-Buchshops sowie im Buchhandel.

 

Ich wünsche Euch viel Erfolg beim Umsetzen in der Praxis.

Vielleicht bis bald einmal wieder

Sigi

 

Beim PDF ausdrucken: „auf Seitengröße anpassen“ einstellen

 

Landesverband Kath. Kindertagesstätten – Veranstaltung am 17. April 2018

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

nun, wie versprochen, weitere Impulse und das Fotoprotokoll. Wenn Ihr Lust habt das Thema weiter zu vertiefen, einfach mal hier klicken.

Und nochmals der Dank an alle, für die intensive Mitarbeit und hohe Kompetenz der Gruppe. Ich bin mir stets bewusst, dass ich von meinen Teilnehmern immer wieder lerne.

Viele Grüße und eine gute Zeit.

Sigi Bütefisch

Übrigens könnt Ihr die PDF-Funktion am Ende des Beitrags nutzen, um Euch ein übersichtliches Protokoll zu erstellen.


Methode ZEichN:

Methode Zeichnen_Ebene 7


„Gestaltungsüberlegungen“ und „Die E’s gelungener Visualisierung“:

Die Es


Zu den Impulsen:

Weshalb sollen wir Visualisieren?
IMG_0415

So können Schlüsselbilder aussehen:
Marketing_IMG_0527
Sportler

Blond

5Sterne

Kommunikation_web

Und so ein „Lehrplakat“:

Inspiration zu Linien:
image1-9

Inspiration zu Textblasen und Boxen:
image2-9

image3-7

 

Inspiration zur Schrift:
image1-8

So gelingt Figürliches:
image5-2

Ein Beispiel für eine „handgemachte“ Präsentation auf dem iPad

Bild 5

Noch einige Anregungen zum (hoffentlich) häufigem integrieren in den Alltag:
image6


Moderationsplakat:

17-06-29_HfWU_Digitalisierungsarchipel Bearbeitet

Finale Fassung unter www.digitalisierung-hfwu.de


Das Fotoprotokoll:

IMG_1369 IMG_1368 IMG_1367 IMG_1366 IMG_1365 IMG_1364 IMG_1363 IMG_1376 IMG_1375 IMG_1374 IMG_1373 IMG_1372 IMG_1371 IMG_1370 IMG_1383 IMG_1382 IMG_1381 IMG_1380 IMG_1379 IMG_1378 IMG_1377 IMG_1391 IMG_1390 IMG_1389 IMG_1388 IMG_1387 IMG_1386 IMG_1385 IMG_1384

 

 


Und zu guter Letzt meine Buchempfehlungen:

Mit diesen Büchern sind die verschiedenen Ansätze schon ganz gut abgedeckt…

  • Der Flipchart-Coach. Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart (Edition Training aktuell)
    von Axel Rachow und Johannes Sauer
  • UZMO – Denken mit dem Stift: Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden
    von Martin Haussmann
  • ad hoc visualisieren: denken sichtbar machen
    von Malte von Tiesenhausen
  • ad hoc visualisieren: denken sichtbar machen
    von Malte von Tiesenhausen
  • „Visualisieren, Sketchnoting, Graphic recording & Co.“
    von Siegfried Bütefisch und Erscheinungsdatum Anfang 2018

…viel Erfolg und Spaß beim Umsetzen in der Praxis!

Visualisierung Rottenburg

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

nun, wie versprochen, weitere Impulse und das Fotoprotokoll. Wenn Ihr Lust habt das Thema weiter zu vertiefen, einfach mal hier klicken.

Und nochmals der Dank an alle, für die intensive Mitarbeit und hohe Kompetenz der Gruppe. Ich bin mir stets bewusst, dass ich von meinen Teilnehmern immer wieder lerne.

Viele Grüße und eine gute Zeit.

Sigi Bütefisch

Übrigens könnt Ihr die PDF-Funktion am Ende des Beitrags nutzen, um Euch ein übersichtliches Protokoll zu erstellen.


Methode ZEichN:

Methode Zeichnen_Ebene 7


„Gestaltungsüberlegungen“ und „Die E’s gelungener Visualisierung“:

Die Es


Zu den Impulsen:

Weshalb sollen wir Visualisieren?
IMG_0415

So können Schlüsselbilder aussehen:
Marketing_IMG_0527
Sportler

Blond

5Sterne

Kommunikation_web

Und so ein „Lehrplakat“:

Inspiration zu Linien:
image1-9

Inspiration zu Textblasen und Boxen:
image2-9

image3-7

 

Inspiration zur Schrift:
image1-8

So gelingt Figürliches:
image5-2

Ein Beispiel für eine „handgemachte“ Präsentation auf dem iPad

Bild 5

Noch einige Anregungen zum (hoffentlich) häufigem integrieren in den Alltag:
image6


Moderationsplakat:

17-06-29_HfWU_Digitalisierungsarchipel Bearbeitet

Finale Fassung unter www.digitalisierung-hfwu.de


Das Fotoprotokoll:

IMG_1351 IMG_1352 IMG_1353 IMG_1350 IMG_1349 IMG_1348 IMG_1347 IMG_1360 IMG_1359 IMG_1358 IMG_1357 IMG_1356 IMG_1355 IMG_1354 IMG_1362 IMG_1361 IMG_1346 IMG_1345 IMG_1344 IMG_1343 IMG_1342 IMG_1341 IMG_1340

 


Und zu guter Letzt meine Buchempfehlungen:

Mit diesen Büchern sind die verschiedenen Ansätze schon ganz gut abgedeckt…

  • Der Flipchart-Coach. Profi-Tipps zum Visualisieren und Präsentieren am Flipchart (Edition Training aktuell)
    von Axel Rachow und Johannes Sauer
  • UZMO – Denken mit dem Stift: Visuell präsentieren, dokumentieren und erkunden
    von Martin Haussmann
  • ad hoc visualisieren: denken sichtbar machen
    von Malte von Tiesenhausen
  • ad hoc visualisieren: denken sichtbar machen
    von Malte von Tiesenhausen
  • „Visualisieren, Sketchnoting, Graphic recording & Co.“
    von Siegfried Bütefisch und Erscheinungsdatum Anfang 2018

…viel Erfolg und Spaß beim Umsetzen in der Praxis!

Chorverbandstag Heilbronn – Mitgliedergewinnung – 6.5.2018

Ablauf 1-Tages Grundworkshop-Visualisierung

VORMITTAG:


 

9:00

Warum unterstützt Visualisierung Kommunikation, Denken, Kreativität und Lernen?


 

9:30

Wir nehmen gleich den Stift in die Hand – erste Übungen zum Visuellen Wortschatz, zu Layout und lesbarer Schrift.


 

10:00

Visuelle Vorstelungsrunde nach der Methode ZEichN mit Feedback und Impulsen


NACHMITTAG:


 

13:30

Wir brauchen Menschliches – Handlungen, Emotionen, Haltungen darstellen.


14:15

Gruppenarbeit mit Praxisthemen – visuelle Ideenfindung und Präsentation der Ergebnisse mit Feedbackrunde und weiteren Impulsen.


16:15

Visueller Abschluss mit Trainingsmotivation für die Integration in der Praxis


 

WLSB – Texten – 20 – 21.4.2018

©2018 Bütefisch Marketing und Kommunikation - Sigi Bütefisch, Tel: 07127 22910, info(at)buetefisch.de
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung