Frischfisch Aktuell

Geschützt: Antijagdtraining geschützt

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

Badischer Sportbund Nord – Öffentlichkeitsarbeit – 28. April 2017

Hier übernehme ich den ersten Teil des zweitägigen Seminars.

 

Kurzbeschreibung

Stellen auch Sie sich häufig die Frage, wie Sie Ihre Vereinsmitglieder, Ehrenamtliche aber auch Externe ansprechen sollen? Dieses Seminar gibt Ihnen nicht nur einen Überblick über Marketing im Allgemeinen, sondern zeigt Ihnen auch anhand gezielter Praxisbeispiele, wie Sie die verschiedenen Medien und Instrumente einsetzen und gestalten können. Ziel: erfolgreich intern und öffentlich kommunizieren – gezielt Marketing betreiben.

Inhalt

  • Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit als Kommunikationsinstrument
  • Ziele, Zielgruppen und Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations = PR) und des Marketings – Inhalt einer gelungenen Presse- und Medienarbeit mit Text und Bild
  • Umgang mit Online-Kommunikation und Social Media
  • Marketing/PR: Einsatz von Schaumedien wie Flyer, Plakate, Videos

 

HfWu – Visual-Teaching – 21. und 22. April 2017

Nun ist es 2017 wieder soweit: Impulse für Visuelles Denken für Professoren und Dozenten.

Kurzbeschreibung

Gelungene Visualisierung unterstützt das Begreifen! Das gilt für klassische Tafelaufschriebe genauso wie für moderne Präsentationsformen mit Tablet, Beamer oder Smartboard. Gekonnte Visualisierung bringt komplexe Themen auf den Punkt – neuronal gerecht und emotional. An den beiden Workshoptagen erhalten Sie Impulse, wie Sie individuelle Aufschriebe und Lehrmethoden weiterentwickeln können. Sie erweitern und trainieren unter anderem Ihren „visuellen Grundwortschatz“: Ihre Schrift wird ausdruckstärker und leserlicher; Sie nutzen Symbole, einfache Zeichnungen und Farbe gezielt, um Aufmerksamkeit zu fokussieren. Je nach Thema und Prozess gestalten Sie „Flächen“ gezielt anders. Ganz nebenbei erleben Sie den Wert der Visualisierung als Instrument der Interaktion und Motivation.

Inhalt

  •  Ein wenig Wahrnehmungs- und Lernpsychologie – gleich praxisnah getestet
  • Visualisierung als „eigentliche“ Muttersprache
  • Die 4 Schritte des „ZEICHN“-Prozesses kennenlernen und trainieren
  • Den individuellen Visualisierungsstil erkennen und weiterentwickeln

Bildimpressionen vom Wettbewerb Scala Vokal, 1. April 2017 Ludwigsburg

Von einem tollen Wettbewerb …

Die Bilder nun einmal gesichtet und unbearbeitet eingestellt.

Einfach Galerie durchklicken…

 

IHK VfB Ludwigsburg – Visualisierung für gelungene Präsentationen – 26. April 2017

Intensivtraining in Kleinstgruppe. Anmeldung über IHK/Verein für Berufsbildung noch möglich. Dabei macht die Gruppengröße es möglich ein konkretes (Präsentations)projekt auzuarbeiten.

Kursnummer: 600552

Anmeldung:
https://www.vfb-campus.de/weiterbildung/workshop/

 

Kurzbeschreibung

Studien belegen: Visualisierung unterstützt das Begreifen! Vor allem „handgemachte“ Visualisierung mit Stift und Marker! Egal ob auf Flipchart, Wallpaper, Metaplanwand, mit Tablet und Beamer oder ganz einfach auf einem Block – wenn Sie den visuellen Grundwortschatz beherrschen, gelingt es Ihnen beispielsweise, selbst Kompliziertes verständlich zu machen, Ideen gemeinsam zu entwickeln oder Wissen zu teilen. So fesseln Sie Ihre Zielgruppe und bringen Kommunikation in Gang!

Inhalt

  • Die Methode ZEICHN: Die 4 Schritte des professionellen Visualisierensƒ
  • Situations- und zielgruppengerecht visualisierenƒ
  • Der Inhalt bestimmt die Formƒ
  • Entwicklung Ihres visuellen Wortschatzes – von der Schrift zum Figürlichenƒ
  • Erfolgsfaktor Layout und Strukturƒ
  • Visualisieren und moderne Medien integrierenƒ
  • Austausch anregen – den Stift weitergebenƒ
  • Persönlichkeit und individueller Visualisierungsstil

SCV – Bad Liebenzell – Vereinsmarketing – 7. bis 8. April 2017

Ein funktionierendes Vereinsmanagement ist die Voraussetzung für den erfolgreichen Verein.

Durch die Veränderungen der Gesellschaft und damit der Vereine steigen die Anforderungen an die Vereinsführung. Wer neu in die Verantwortung kommt, sieht sich vielen Fragen gegenüber.

Im diesem zweiten Modul von vier Modulen, steht die strategische Ausrichtung des Vereins im Mittelpunkt – sie ist Angelpunkt der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings für Amateurmusikensembles. Das wohl wichtigste Element der Öffentlichkeitsarbeit im Musikbereich ist das Konzert. Daher befasst sich das Modul auch mit der Dramaturgie von Konzerten und der Entwicklung von Formaten. Es werden Ideen vorgestellt, wie mit wenig Budget Konzerte wirkungsvoll gestaltet werden können.

Dozenten:

Impulse zur Öffentlichkeitsarbeit

Definitionen und Gedanken rund um Öffentlichkeitsarbeit & PR:

„Public Relations ist die Kunst, durch das gesprochene oder gedruckte Wort, durch Handlungen oder durch sichtbare Symbole für die eigene Firma, deren Produkt oder Dienstleistung eine günstige öffentliche Meinung zu schaffen.“ Carl Hundhausen (1937)

PR (Fokus Öffentlichkeit/Anspruchgruppen/Beziehungsgruppen) steht zwischen Marketing (Fokus auf Konsumenten) und Journalismus (Fokus Öffentlichkeit/Leser). Je nach Ansichten beeinflusst die PR den Journalismus stark (Determinationsthese von Barbara Baerns) oder beeinflussen sich mehr oder weniger konkurrierend gegenseitig (Intereffikationsmodell von Bentele/Liebert/Seeling)

Persuasive Kommunikation (lat. persuadere = „überreden“) ist eine Form der zwischenmenschlichen Kommunikation, die auf das Beeinflussen des Kommunikationspartners zielt. Primäres Ziel der persuasiven Kommunikation ist das Erreichen von Einstellungsänderungen, nicht jedoch Verständigung oder Informationsaustausch.

Die Deutsche Gesellschaft für Public Relations (DPRG) teilt das Aufgabenfeld der Öffentlichkeitsarbeit in zwölf Gebiete ein:

  1. Human Relations richten sich an Mitarbeiter, aber auch deren Angehörige sowie an frühere und potenzielle Mitarbeiter.
  2. Media Relations richten sich an Vertreter journalistischer Massenmedien als potenzielle Multiplikatoren öffentlicher Informationsverbreitung.
  3. Public Affairs richten sich an Mandats- und Entscheidungsträger in Politik und öffentlicher Verwaltung und ist in der Praxis entgegen der Bezeichnung eher eine vertrauliche Angelegenheit.
  4. Financial/Investor Relations richten sich an die Kreise mit Kapital-Interessen wie Miteigentümer, Gläubiger oder Finanz-Analysten.
  5. Community Relations richten sich an Anwohner und das nachbarschaftliche Umfeld (s.a. Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility).
  6. Product Publicity/Produkt-PR richten sich an Nutzer und potenzielle Nutzer von Produkten und Dienstleistungen.
  7. Öko-Relations richten sich an kritischen Diskursen um Normen und Werte der Umweltbilanz aus.
  8. Issues Management dient themenbezogener Kommunikation.
  9. Crisis Management regelt kritische Kommunikationssituationen.
  10. Corporate Identity gestaltet das kommunikative Erscheinungsbild.
  11. Vertriebs-PR unterstützt Vertriebsaktivitäten.
  12. Internationale Public Relations finden global oder länderspezifisch statt.

WLSB SpOrt Stuttgart – Texten – 24.3. – 25.3.2017

Wirkungsvoller Text für Print und Web – wir freuen uns darauf.

 

Kurzbeschreibung

Wer gut schreibt, bringt seinen Sportverein voran, egal durch welche Medien. Und noch besser, wenn er noch etwas von der Bildsprache versteht!

Inhalte des Workshops:

• Analyse mitgebrachter Texte
• Prinzipien wirkungsvollen Schreibens
• Die Faszination von guten Geschichten
• Zielgruppengerecht und medienspezifisch texten
• Inhalt auf den Punkt bringen und Spannung aufbauen
• Schreiben im Team – Redaktionsorganisation
• Tipps für die Pressearbeit
• Fotos sowie Audio- und Videobotschaften

Methodik:

• Üben an Texten
• Feedback der Gruppe nutzen
• Ausführliche Arbeitsunterlagen im Vorfeld

Bildimpressionen Tag der Frauenstimme

Bei Klick auf eines der Galeriebilder kommen Sie zur Diashow


 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

nun die Bilder der tollen Veranstaltung – grob gesichtet, unbeschnitten und noch unbearbeitet zur Ansicht. Falls eines der Bilder, bei denen Sie oder Ihr Chor abgebildet ist, nicht von Seiten des Schwäbischen Chorverbandes verwendet werden soll, teilen Sie es bitte mit.

Die Bilder werden im Laufe der Woche berabeitet und in guter Qualität und hochaufgelöst der Geschäftsstelle des SCVs vorliegen. Falls Sie eines der Bilder, auf denen Sie oder Ihr Chor abgebildet ist, nutzen wollen, nehmen Sie bitte mit Frau Luther-Mikanski Kontakt auf.

 

Antijagdtraining und Erziehung – nun als Bestseller gelistet

Ich freue mich und bin schon ein wenig stolz, dass mein jüngstes Buch so viele Leser findet.

Was eigentlich nur als Trainingshilfe geschrieben wurde – und als Gegenstimme zu manchen seltsamen Trainingsphilosophien – verkauft sich gut.
Im Themenbereich Hundeerziehung zählt es jetzt von den Verkaufszahlen her als Bestseller.

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 14.11.23

Möge es viele Hundebesitzer zu Hundeführern (den Hund sicher führen) machen und einen Trainingsweg aufzeigen. Dann bestimmt der Mensch im Mensch-Hund-Team was geht und was nicht – und der Hund kann nicht nur frei laufen.

©2017 Bütefisch Marketing und Kommunikation - Sigi Bütefisch, Tel: 07127 22910, info(at)buetefisch.de
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung